BERUFUNG FINDEN UND UNAUFHALTBAR SEIN

BERUFUNG FINDEN UND UNAUFHALTBAR SEIN

Kaivalya Hans
Kaivalya Kashyap und Hans Strobl-Aloni zeigen auf, wie eine gelebte Bestimmung dich in jeder Lebenssituation weiterbringt.
VERÖFFENTLICHT AM 12. APRIL 2020

Die Menschen haben ihrem Grundauftrag viele verschiedenen Namen gegeben: Bestimmung, Lebenszweck, Berufung, Lebenssinn, Ikigai, Seelenplan, Lebensaufgabe und viele mehr.

ALS FÜHRUNGSKRAFT DEINE BERUFUNG FINDEN UND SELBST IN KRISEN UNAUFHALTBAR SEIN!

Die Menschen haben ihrem Grundauftrag viele verschiedenen Namen gegeben: Bestimmung, Lebenszweck, Berufung, Lebenssinn, Ikigai, Seelenplan, Lebensaufgabe und viele mehr. Dies unterscheidet sie als Individuum nicht nur von allen anderen, es komplettiert sogar die Menschheit und ihr gemeinsames Wirken.
Berufung drückt in diesem Kontext für dich vielleicht am treffendsten aus, worum es geht, da du als Führungskraft ja besonders auch im beruflichen Feld daran interessiert bist, dein wahres Potenzial zu leben.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

DEFINITION, ODER: WARUM DU DA BIST!

Wir möchten hier gerne ein erweitertes Bild davon schenken. Im Grunde gibt es eine übergeordnete Bestimmung die jedem Menschen gleich ist, diese unterscheidet dich also nicht von deinen Freund*innen, Teamkolleg*innen, Mitarbeiter*innen oder Familienmitgliedern. Von niemandem. Dabei geht es um Wachstum. Bei der zweiten Art geht es um dich und deinen ganz persönlichen Auftrag, der sich auch im beruflichen Umfeld oft besonders zeigt.
 
1) Deine Bestimmung als Mensch
Jeder Mensch trägt grundsätzlich den Wunsch in sich zu wachsen. Du, wie die Menschen die du kennst und auch alle die du nicht kennst. Manche verhalten sich zwar diametral, doch selbst diese Personen wollen in ihrem Innersten wachsen. Es bestehen nur Barrieren in ihrem Leben, die sie dazu veranlassen, anderes zu glauben. Möchte man es aus einer metaphysischen Perspektive betrachten, so ist das Grundziel unseres Gastaufenthalts hier auf Erden also nur eines: Wachstum durch Ent-Wicklung und somit Bewusstwerdung. Warum? Wir wollen in unseren Urzustand der vollkommenen Balance mit allem zurückfinden.
 
2) Deine individuelle Berufung
Nun geht es wirklich nur um dich – stimmt nicht ganz 😉 – aber lassen wir es hier einmal so stehen. Beschreiben wir oben deine Bestimmung als Mensch, so fokussieren wir hier auf uns als Individuen. Du trägst eine Fähigkeit in dir, die dich besonders macht, die auch nur du auf genau diese Art und Weise geben kannst.
 

5 Gründe warum dir das als Führungskraft besonders nützt

Du fragst dich nun vielleicht wie dir das im unternehmerischen Alltag nützlich sein kann? Diese Frage ist eher einfach zu beantworten.
 
1. Du lernst Wahrheit von Unwahrheit zu unterscheiden
Durch deine Entwicklung beginnst du Wahres von Unwahrem unterscheiden zu lernen. Deine Gedanken, deine Entscheidungen, aber vor allem deine Taten werden vermehrt auf Basis der Wahrheit getroffen und nicht aufgrund von verschleierten Annahmen. Dies passiert sowohl kognitiv, als auch intuitiv.
 
2. Höhere Potenzialnutzung
Durch den höheren Wahrheitsgehalt in deinem Leben wirst du schlichtweg auch zu einem besseren Menschen. Dies erlaubt dir erhöhten Zugang zu deinem Potenzial-Pool und du weißt auch, wie du ihn nutzen kannst. 
 
3. Du beginnst vielen nützlich zu sein
Hier dürfen wir weit blicken. Damit meinen wir hier, dass du nicht nur auf dein direktes Umfeld schauen sollst. Deine Aktionen wirken auf Menschen in deinem Umfeld, ja. Diese Wirkungen wiederum erzeugen neue Aktionen dieser Menschen auf andere Menschen und so weiter. So entsteht eine lange Ursache-Wirkungskette.
Durch deine „richtigeren“ Handlungen gewährleistest du, dass diese Kette positiver wird und dadurch das Potenzial in sich trägt auf viele Menschen eine positive Wirkung zu haben. Das Leben wird sich erkenntlich zeigen.
 
4. Menschen folgen dir natürlich
Mitarbeiter werden dir natürlich – und nicht nur weil sie in deiner Befehlskette sind – folgen und sich an dir orientieren, da du durch deine gesteigerte Authentizität eine hohe Anziehungskraft und Ausstrahlung entwickelst. Du bist positiver und auch dein Umfeld lässt sich durch deine Positivität inspirieren.
 
5. Krisenresistenz durch Resilienz
All die zuvor genannten Punkte münden auch in diesem letzten Punkt: Du wirst resistenter gegen Krisen, du entwickelst ein hohes Maß an Resilienz. Das bedeutet in Wahrheit nichts anderes, als das du unabhängiger von den Geschehnissen im außen wirst und auch deine Unternehmen und dein Team so sicherer durch die Wogen des Lebens manövrieren kannst. Gratulation! Dein Team steht zu dir, ist weniger wechselbereit, hat Zugang zu seinem Potenzial selbst in harten Zeiten, ist bereit zu verzichten und gleichzeitig im Geben zu bleiben und vieles, vieles mehr. Du und dein Team seid UNAUFHALTBAR !
Alle diese Punkte münden auf den Punkt gebracht in einem nachhaltig erfolgreicheren Berufsleben. Du wirst blühen, dein Team wird blühen, dein Unternehmen wird blühen!

Deine Berufung finden: Das wie kommt vor dem was!

Es sei hier gleich eingangs erwähnt, dass es prinzipiell unwesentlich ist deine Bestimmung im exakten Wortlaut zu kennen. Wer das gerne wissen möchte ist meist unser Verstand, dass Herz kennt sie ohnehin. Trotzdem ist es gut sich Richtung zu geben und zu spüren ob man auf Kurs ist, oder es bedarf zur Kurskorrektur gibt.
 
Eine sichere Möglichkeit, seiner Bestimmung näher zu kommen hat uns bereits ein griechischer Philosoph mit auf den Weg gegeben, Sokrates.
Indem du beginnst, dein Leben nach diesen 3 Leitlinien auszurichten, wirst du automatisch deiner Bestimmung näherkommen. Sogar sehr rasch, da sie dem entsprechen, was auch deine Bestimmung ausmacht:
 
• Wahrheit: Hast du es selber erlebt, am eigenen Sein erfahren?
• Gutes:Trägt sie dazu bei, Positivität zu verbreiten?
• Notwendig: Also nützt sie dem Menschen in diesem Augenblick?

Wann du den Sinn verlierst oder dir selber im Weg stehst

Bei Bestimmung geht es ja um dich und deinen Kernauftrag. Lenkst du den Blick nach außen und beginnst dein Umfeld auf eine Art und Weise wahrzunehmen die dich in einen Vergleich bringt, beginnt die Misere. Wir skizzieren hier kurz was wir meinen in einer Wirkungskette:
 
1. Vergleich
Vergleich ist die Saat für Bewertung und dies ist wahrlich Futter für dein Ego. Du schwenkst deine Aufmerksamkeit nach außen, aber weniger zur Inspiration oder um besser zu werden in dem was dich ausmacht, sondern die Gefahr ist vielfach größer aufgrund von Vergleich in ein „besser und schlechter“ Fahrwasser zu kommen. Passiert das, bist du bereits im zweiten Schritt angelangt.
 
2. Bewertung
Bist du bereits in der Wertung machst du dich entweder größer oder kleiner, besser oder schlechter, als andere. Beides ist deinem eigenen Wachstum und deinem Erfahren der Bestimmung nicht zuträglich. Die Gefahr ist groß, dass du in einer Egoschleife hängst und eine Zeit lang verharrst. Solange dies andauert, ist ein Weiterkommen eher schwierig.
 
3. Verurteilung
Der Gipfel dieser Kette nennt sich Verurteilung. Die Bewertung hat ein solches Ausmaß angenommen, dass es auf deiner emotionalen Ebene große Regungen initiiert und diese sich mental in einen Glaubenssatz gießen, der oftmals dann auch kundgetan wird. Leid bei vielen ist die Folge. Wahrer Sinn geht verloren, da man nur recht haben will.
 
Bitte versuche also bestmöglich dich vom Vergleich aus dem Verstand fern zu halten. Wenn du vergleichst, dann zu deiner Inspiration und weil du eine bessere Führungskraft werden möchtest. Nicht aber um zu kopieren oder besser als andere in etwas Gleichem zu werden.
 
Du bist einzigartig, warum also vergleichen?

Der Wachstums- und Kraftturbo: Die Schnittmenge

Nicht nur Menschen tragen eine Bestimmung in sich, auch Unternehmen tun dies. Meist wird sie durch die Vision oder auch Mission ausgedrückt. Hier gilt es jedoch aufzupassen: Was in Mission Statements oder Visionen steht, muss nicht zwangsläufig die Bestimmung sein! Oft sind diese durch den menschlichen Verstand verwässert.

Die essentielle Frage ist, wie große ist die Schnittmenge deiner Bestimmung mit jener deines Unternehmens? Ein kurzes Beispiel. Die Bestimmung des Unternehmens lautet: „Sichere Fortbewegung“ und deine Bestimmung lautet „Menschen nähren“. Es ist bitte nicht ausgeschlossen, dass du deine Bestimmung dann dort nicht leben kannst, aber es ist unwahrscheinlicher und vielleicht auch schwieriger. Lautet deine Bestimmung jedoch „Menschen bewegen“, dann kann die Schnittmenge sehr große Ausmaße annehmen.

Ein zweiter kurzer Klassiker: Der künstlerisch veranlagte Sohn, der die Buchhaltungskanzlei des Vaters übernehmen soll.

In diesen Beispielen ist der Fokus eher auf dem Was, also was man tut. Es gilt trotzdem, dass das Wie wichtiger ist als das Was! Oder auch anders gesagt:

„Mit dem richtigen Wie, kommt das richtige Was!“

Grundsätzlich gilt jedoch auch: „Je größer die Schnittmenge, desto höher die Nutzungmöglichkeit deines Potenzials und desto leichter kannst du Hurricanes managen!“

Symbolische Darstellung

Fazit

Konzentriere dich in einem ersten Schritt mehr darauf wie du im Berufsleben agierst. Bist du vertrauensvoll, liebevoll, klar, zielorientiert, intuitiv, wertfrei, leidenschaftlich, besonnen, positiv? Erst im zweiten Schritt befasse dich mit der Bestimmung an sich! So hast du den perfekten Nährboden für das Leben deiner Berufung geschaffen und wer weiß, vielleicht gilt ja auch bei dir:

„Mit dem richtigen Wie, kommt das richtige Was!“

In diesem Sinne eine sinnerfüllte Zeit
Kaivalya & Hans

Was denkst du darüber?

IATL-logo_x2
International Academy of Transformative Leadership

Wir sind eine Internationale Business Akademie und führen dich und dein Business zu mehr Wachstum durch tiefgreifende Veränderungen aus dem Herzen.

Aktuelle Beiträge
Mehr auf Youtube
Inhaltsverzeichnis zu
BERUFUNG FINDEN UND UNAUFHALTBAR SEIN
    Add a header to begin generating the table of contents

    Get In touch

    Nach oben scrollen

    Bleibe informiert!

    Bitte fülle deine Daten aus und bleibe informiert :)