Deine Intuition im Business gewinnbringend für viele nutzen

Deine Intuition im Business gewinnbringend für viele nutzen

Kaivalya Hans
Kaivalya Kashyap und Hans Strobl-Aloni sind Gründungsmitglieder der IATL und lassen dich erfahren, welche Kraft in der menschlichen Intuition für das Business liegt und wie sie in Symbiose mit der Ratio existieren kann.
VERÖFFENTLICHT AM 24. MAI 2020

Intuition ist eine verborgene Fähigkeit, wir alle tragen sie in uns. Sie ist blitzschnell, braucht keine Anstrengung und ist unglaublich treffsicher. Warum steht dann eigentlich im Businesskontext und in der Führung von Unternehmen das Rationale so hoch im Kurs? Dieser und weiteren Fragen werden wie auf den Grund gehen.

Die Bedeutung von Intuition für Unternehmensführung und Erfolg

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Definitionen und verschiedene Perspektiven

DIE PSYCHOLOGIN SAGT
Intuition ist die Fähigkeit, Wissen zu erwerben, ohne Beweise, Belege oder bewusste Argumentation oder ohne zu verstehen, wie das Wissen erworben wurde.
Psychologie-Lexikon – Kognitive Psychologie

DER DICHTER MEINT
Wer die Wahrheit verrät, verrät sich selbst. Es ist hier nicht die Rede vom Lügen, sondern vom Handeln gegen Überzeugung.
Novalis

BIOLOGEN HABEN ERFORSCHT
Intuition ist genetisch vererbbar.
Fachblatt „Nature Neuroscience“

EIN PHYSIKER BESCHREIBT
Es gibt keine Materie, sondern nur ein Gewebe von Energien, dem durch intelligenten geist form gegeben wurde. Dieser Geist ist Urgrund aller Materie.
Max Planck

Wir können hier einmal festhalten. Es existiert keine eindeutige und weitläufig anerkannte Definition von Intuition. Wir Menschen sind dabei diese besser kennen zu lernen, ihr sozusagen auf den Grund zu gehen. Aber keine Sorge, wir blicken tiefer!

Ein Beispiel

Dir wird eine interessante Stelle angeboten. Nach dem Bewerbungsgespräch wird dir mitgeteilt, dass du die Stelle erhältst. Du müsstest also nur noch zusagen. Du wägst noch einmal Vor- und Nachteile gegeneinander ab und stellst fest, dass die Vorteile überwiegen. Dennoch entscheidest du dich schliesslich gegen die Stelle und sagst ab. Warum?

Ein Allheilmittel für Erfolg als Unternehmer*in?

Das würden wir so nicht sagen. Was auf unserer eigenen Erfahrung beruht ist Folgendes:
 
1. Rationale Entscheidungen funktionieren in gegebenen Systemen die sogar kompliziert (noch halbwegs vorhersehbar) sein können. Hier kommen wir mit rationalen Lösungen gut weiter. Wir brauchen sie dort sogar. Nehmen wir einen Börsenmakler. Er trifft Investitionsentscheidungen und muss diese vor der Börsenaufsicht faktisch und rational begründen können. Er kann bei einem hohen Verlust nicht einfach sagen: Ich bin meiner Intuition gefolgt, er muss innerhalb der Systemregeln spielen. Ob er möchte oder nicht.
 
2. Intuitive Entscheidungen schenken uns sogar in komplexen (nicht vorhersehbar) Situationen Richtung. In Systemen die wir aufgrund von Größe, Schnelligkeit oder Verstrickungen nicht mehr zu durchblicken im Stande sind. Eine Unternehmerin muss in den instabilen Corona-Zeiten beispielsweise tagtäglich Entscheidungen treffen ohne auch nur geringe Sicherheit über künftige Entwicklungen zu haben. Sie hat im Außen wenig oder gar nichts woran sie sich klammern kann und trotzdem müssen Entscheidungen getroffen werden. Hier kommt ihre Intuition – oder umgangssprachlich ihr Bauchgefühl – ins Spiel.
 
Es geht hier also keinesfalls um ein „entweder oder“ oder grundsätzliches „besser oder schlechter“, sondern tatsächlich um ein „sowohl als auch“. Wir können festhalten:
 
1. Je komplexer eine Situation wird, desto weniger geeignet sind rationale Entscheidungswege, da wir die Komplexität kognitiv nicht mehr verarbeiten können.
 
2. Je stärker Systembedingungen wie beispielsweise Gesetze oder Verhaltensregeln gegeben sind (kompliziert), desto eher kann Rationalität zur Lösung angewandt werden.

Warum wird der Ratio so viel Wert beigemessen?

Das hat viele Gründe, wir picken hier zwei markante heraus:

Die Aufklärung
Menschheitsgeschichtlich gab es um 1700 eine wesentliche Entwicklung. Ein Großteil der westlichen Welt begann im Rahmen der „Aufklärung“ dem Gedanken zu folgen, dass durch rationales Denken alle den Fortschritt behindernden Strukturen zu überwinden wären. Dies mündete in einem Übermaß an Rationalität. Die Auswüchse dessen sind in fast jedem Aspekt unserer Businesswelt mehr denn je sichtbar. Ein zu viel an Rationalität geht zu Lasten von Menschen und Planet.

Wir wollen kontrollieren und glauben es zu können
Was will ein*e Unternehmer*in? Gut planen können. Wissen was passieren wird. Stabile Entwicklungen um Ressourceneinsatz richtig zu legen und so optimiert agieren zu können. Das war oftmals in komplizierten, doch stabilen Zeiten, möglich. Die derzeitige Welt zeigt uns jedoch das exakte Gegenteil. Und das bedeutet schlichtweg Kontrollverlust, der derzeit so vielen Schmerz bereitet.

Genau deshalb sind Schlagwörter wie Resilienz, Agilität und Intuition in aller Munde. Dies sind menschliche Fähigkeiten, die uns auch in turbulenten Zeiten sicherer steuern lassen. Viele Menschen glauben jedoch immer noch in solchen Zeiten stark rationell agieren zu können. Dies sind jedoch jene, die besonders mit den gegenwärtigen Entwicklungen hadern. Mehr denn je gilt „Die einzige Konstante ist die Veränderung“. Und je höher die Gültigkeit dieses Satzes, desto wichtiger wird Intuition als Hauptzutat für Entscheidungen.

Die Bedeutung von Intuition in der Führung

In der internationalen Wirtschaftswelt hat sich die letzten Jahre der Begriff VUCA einen Namen gemacht. Er beschreibt die gegenwärtigen Herausforderungen, mit denen sich Leader*innen konfrontiert sehen.
 
V – Volatility / Volatilität
U – Uncertainty / Unsicherheit 
C – Complexity / Komplexität
A – Ambiguity / Mehrdeutigkeit
 
Wenn Märkte von diesen Qualitäten geprägt sind, erachten die Akteure diese vermehrt als komplex und schwer zu managen. Wir kommen mit unseren rationalen 5-Jahresplänen nicht einmal mehr 5 Monate durch, weil sich die Rahmenbedingungen innerhalb dieser kurzen Zeit sogar diametral ändern können. Hier darf um erfolgreich zu bleiben, eine agile Planung, die mit einer hohen Portion an Intuition einhergeht, gelebt werden.
 
Wir gehen davon aus, dass Selbstständige und Unternehmer*innen einer Veränderung ihrer Entscheidungsfindung unterliegen werden. Nicht immer weil sie wollen, oftmals auch „nur“, weil sie schlichtweg müssen um zu überleben.
 
Studien zeigen, dass obwohl wir uns in komplexen Wirtschaftssystemen bewegen, wir nur rund ein Drittel der Entscheidungen intuitiv treffen.
Die Mehrheit mit in etwa zwei Drittel basieren auf rationalen Prozessen. Die Folgen sind Druck, Stress, Unzufriedenheit, hohe Anspannung bei Mitarbeitenden, mentale wie physische Krankheits-Symptome und das alles mündet letztlich auch in Misserfolg.
 

Die Bedeutung von Intuition in der Führung

Man könnte nun einwerfen, dass man doch einfach seine kognitiven Fähigkeiten trainieren kann um weiterhin gute rationale Entscheidungen treffen zu können. Ja, das tun wir meist ohnehin. Jedoch ist es langwierig und der Erfolg trotzdem in Relation zur Intuition, stark gedeckelt. Folgende Grafik von HD Wilms veranschaulicht dies eindrücklich:

Solange unsere Lerngeschwindigkeit höher ist, als jene des Wandels um uns, können wir Situationen mit einer angemessenen Wahrscheinlichkeit vorhersagen. Sobald sich diese beiden Kurven schneiden, funktioniert dies nicht mehr und Rationalität versagt zusehends. Ab diesem Zeitpunkt wird Intuition wesentlich wichtiger.

Kopf oder/und Herz als Führungskraft

Rationalität verlangt unsere kognitiven Fähigkeiten des Kopfes, dort im Verstand ist auch das so genannte Ego- oder Trennungsbewusstsein beheimatet. Der Verstand ist ein hervorragendes Instrument um zu verstehen und zu kommunizieren, es ist also ein vorwiegend ausführendes System und limitiert. Führung aus dem Verstand ist deshalb mit Vorsicht zu genießen und nur in klaren und planbaren Systemen möglich.

Intuition entspringt unserem menschlichen Kern, es ist unsere innere Stimme und die wahre, grundsätzlich unverfälschte, Orientierung. Grundsätzlich deshalb, da auch diese aufgrund von Prägungen und Erlebnissen verzerrt sein kann. Also selbst hier ist Achtsamkeit geboten.

Was es also braucht ist eine Führungskraft die

klar im Kopf und rein im Herzen ist

um das absolut Beste aus sich und ihrem Unternehmen rauszuholen. Wir dürfen wieder erlernen, die unverfälschte innere Stimme zu hören. Dazu müssen wir als Mensch transformieren und alles hinter uns lassen, was uns in unserem höchsten Menschsein behindert. Und ist ein Weg, sogar ein fantastischer.

In diesem Sinne, lasst uns mehr Intuition in unser unternehmerisches Wirken einladen und so Höchstleistungen zum Wohle von vielen erzielen
Kaivalya & Hans

Was denkst du darüber?

IATL-logo_x2
International Academy of Transformative Leadership

Wir sind eine Internationale Business Akademie und führen dich und dein Business zu mehr Wachstum durch tiefgreifende Veränderungen aus dem Herzen.

Aktuelle Beiträge
Mehr auf Youtube
Inhaltsverzeichnis zu
Deine Intuition im Business gewinnbringend für viele nutzen
    Add a header to begin generating the table of contents

    Get In touch

    Nach oben scrollen

    Bleibe informiert!

    Bitte fülle deine Daten aus und bleibe informiert :)